WSG CrMo 2
WIG-Schweißstäbe für warmfeste Stähle

Klassifizierung DIN EN ISO

21952-A W CrMo2Si

Werkstoff-Nr.

1.7384

Klassifizierung AWS

A5.28 ER90S-G

Zulassungen

TÜV 07300, CE

Eigenschaften, Anwendung

WIG-Schweißstab für das Schweißen von warmfesten, 2,25%Cr-1%Mo-legierten, ferritischen Stählen, wie z.B. P21/P22. Diese Stähle werden üblicherweise für Betriebstemperaturen bis zu 600°C eingesetzt. Typische Anwendungen sind im Kraftwerksbau der Druckleitungs-, Turbinen- und Kesselbau. Anwendung findet die Legierung auch in der chemischen und petrochemischen Industrie. Der niedrige Anteil an Begleitelementen (Sn, As, Sb, P) im Draht sichert einen niedrigen Bruscato-Faktor (X< 10 ppm) und somit eine Unempfindlichkeit gegen Anlassversprödung.

Grundwerkstoffe

Für artgleiche 2,5%Cr-1%Mo-legierte, warmfeste, ferritische Stähle.
10CrMo 9-10, G-17CrMo 9-10
ASTM: A182 F22, A199/A200 grades T21/T22, A213 T22, A217 WC9, A234 WP22, A335 P22, A387 grades 21/22

Richtanalyse in %

C: 0,08
Si: 0,60
Mn: 0,92
Cr: 2,45
Mo: 1,00

Streckgrenze in MPa

≥ 400

Zugfestigkeit in MPa

≥ 520

Dehnung in %

4d/5d: ≥ 18

Kerbschlagarbeit (ISO-V) in J

RT ≥ 100
-40°C ≥ 47

Typische Wärmebehandlung

Vorwärmtemperatur: ca. 200°C
Zwischenlagentemperatur: max. 300°C
Spannungsarmglühen: ca. 690°C

Alternativprodukte

UP: UP-99 CrMo 2 or UP-100 CrMo 2
MSG: ED-SG CrMo 2 or ED-ER90S-B3
WSG: WSG ER90S-B3
Gas: U 50 CrMo.